Als Prof unbrauchbar

Das höchste Wesen ist eindeutig der deutsche Professor. Selbst Gott hätte bei der Bewerbung um eine C-4 Stelle keine Chance. Gegen seine Einstellung sprechen genau 13 gute Gründe:
  1. Er hatte nur eine größere Publikation.
  2. Sie war in Hebräisch geschrieben.
  3. Sie hatte keine Fußnoten.
  4. Sie erschien in keinem angesehenen wissenschaftlichen Magazin.
  5. Es steht nicht fest, ob er sie selbst geschrieben hat.
  6. Er holte sich nicht die Erlaubnis der Ethik-Kommission ein, für die Verwendung von Menschen als Forschungsobjekt.
  7. Wenn sich Forschungsobjekte falsch entwickelten, entfernte er sie einfach aus der Stichprobe.
  8. Er schmiß seine beiden ersten Studenten aus dem Seminar.
  9. Manche sagen, nicht er, sondern sein Sohn habe sein Lehrdeputat erfüllt.
  10. Er selbst kam nie zum Seminar, sondern empfahl den Studenten, einfach sein Buch zu lesen.
  11. Als sich seine Forschungsobjekte nicht so wie erwartet entwickelten, vertuschte er den Fehlschlag, indem er das Labor unter Wasser setzte.
  12. Seine Sprechstunde fand nur selten, und dann auf einem Berg statt.
  13. Obwohl es nur zehn Prüfungsfragen gab, fielen die meisten seiner Studenten durch.